Post vom B - Wurf 11.12.2017 07:51 (UTC)
   
 
"

Nachricht von Benny:



Benny beim Fotografen...

So, jetzt reicht's aber...


Nachricht von Balduin, Charly, Charlotte und Pauline:

... fröhliche Weihnachten und alles Gute für das Neue Jahr wünschen Euch Janine, Ines, Charlotte, Pauline, Balduin und Charly..
 
 
Es geht uns allen gut. Die Mädels haben sich zu Raubtieren entwickelt während der Fütterungszeit. Charlotte ist aber auch eine Kuschelkatze geworden, sehr zur Freude von Janine, da sie jetzt immer gleich Besuch auf ihrem Schoß hat, wenn sie zu Besuch kommt.   
Balduins hat immer noch die besten Gesänge auf Lager. Vielleicht sollten wir ihn mal zur Supertalentshow anmelden...


Nachricht von Püppi (Bonsai)
:

"... Hatte ein bisschen Sorgen wegen Püppi, weil der dünne Stuhlgang nicht besser wurde. Gestern war der Doc da: Püppi hat vermutlich Würmer. Das 
wird jetzt (auch bei Celi rein vorsorglich) behandelt und müsste dann spätestens am Montag wieder erledigt sein. 
Sonst sind die zwei Nasen aber fit wie Turnschuh und haben keinerlei Beschwerden. 

Am 12.12. werden die Beiden dann von dem Doc, der gestern da war, kastriert. Der ist super nett und macht einen sehr kompetenten Eindruck (www.drpetervogel.de). Ich bin jedenfalls zufrieden und Püppi und Celi mochten ihn auch. Und wenn sie jetzt schnell gesund werden, ist alles in bester Ordnung..."

"... Wo Püppi die Würmchen her hat, weiß ich nicht. Wahrscheinlich mit den Straßenschuhen eingeschleppt. Ne Wurmkur hatte ich schon gleich gemacht, nachdem ich die Nasen bekommen hatte. Da war ich doch auch wegen der Impfung beim TA. 
Ich werd jetzt halt Straßenschuhe immer vor der Wohnungstür an- und ausziehen, damit ich wenigsten so nix mehr einschleppe. 
Der TA sagt, dass das passiert, auch wenn die Nasen "gewurmkurt" sind..."

Anmerkung: Die beiden Mäuse kommen am 21.12.2008 zu uns und werden eine gute Woche bleiben. Wir sind schon sehr auf sie gespannt, wie sie wohl jetzt aussehen, wie sie so sind...? Jedenfalls wir freuen uns riesig :-)


Nachricht von Brutos:

 
 
"... So jetzt aber ein paar Worte zu Brutos:
Der kleine Racker hat seit neusten ein Stück grünes Paketband zu seinem lieblings Spielzeug erklärt, immer wenn er toben will kommt er eben mit diesen angtrabt und schaut einen bettelnd an, was er übrigens perfekt beherscht.


Wenn er nicht gerade tobt macht er es sich in der Couchecke gemütlich und lässt sich durch nix mehr aus der Ruhe bringen. Der grosse anfangs über alles geliebte Kratzbaum dient eigentlich nur noch zum kratzen und als Ausweichmöglichkeit wenn auf der Couch zuviel los ist.

                             
Seine Angst vorm staubsaugen konnte er zwar bis jetzt nicht überwinden, aber es ist auch irgendwie süss wenn er nach dem staubsaugen wieder aus seinen versteck tappselt und seine Bestätigung sucht. 
                            
Momentan fahren wir jedes Wochenende sein Frauchen besuchen. die Autofahrt war anfangs eine Qual, aber seit wir ihn solch ein Sicherheitsgurt für Katzen gekauft haben und er nicht mehr in der Box sitzen muss geniesst er es richtig..."




Nachricht von
Benedicta:

"... ein Wahnsinn, ich habe es endlich geschafft. Benchen liegt rechts neben mit ganz oben auf ihrem Kratzbaum und schnuffelt (ansonsten thront sie drauf, wie die Königin von SABA), aber ich glaube sie linst ein bißchen, ob ich auch nur Nettigkeiten über sie schreiben, hihi...

Bene ist ja so eine Süße, da haben wir wirklich die richtige Katze für uns erwischt. Mittlerweile lassen wir auch ganztags und nachts die Wohnzimmertür auf und Bene lässt alles ganz. 
Bis jetzt hat sie noch nicht wirklich einen Lieblingsplatz, das heißt wenn wir da sind, immer in unserer Nähe:-)) Aber ansonsten mal auf der Couch, mal im Bad auf dem Vorleger oder auf irgendeinem Fensterbrett. Achso den Meerschweinchenkäfig habe ich vergessen, da sitzt sie auch gern drauf und belauert die 2 Damen und manchmal steckt sie auch ihr Pfötchen durch. Ach wenn Bene doch mal mit den Meerschweinchen spielen könnte. 

Lilli ist immer noch total verliebt in ihr Kätzchen und es ist einfach so süß, wenn Lilli morgens aufsteht und Bene ihr mit hoch aufgerichteten Schwanz um die Beine streift und sie anmiaut. 
Nur auf das Spielen mit Bene hat Lilli nun oft keine Lust, da müssen wir manchmal ganz schön reden oder Konsequenzen androhen. Und Bene ist doch so verspielt und dann bitte etwas auf hohem Niveau. Nur mit der Angel hin und her. Nee, das ist zu langweilig. Zum Glück gibt es kleine Bälle und Ü-Eier, da ist sie ganz außer Rand und Band. 
Außerdem haben wir ihr eine tolle Höhle aus einem Karton gebaut und sie gelb wie einen Käse angemalt. 

Nachts schläft Bene bei uns im Bett. Irgendwann nachts wird sie dann leider wach und will spielen. Ich aber nicht und schon gar nicht Füße jagen. Also heißt es Bene raus auf den Flur setzen, was sie natürlich mit 5 Minuten Miauen quittiert! Aber am nächsten Morgen ist alles wieder vergessen! Ich weiß, ich bin so gemein. 
Dafür brauchen wir aber keine Wasserflasche mehr, ich glaube Bene hat sich auch nicht viel aus dem Wasser gemacht, sie kommt ja auch gern mit duschen. Nein, Bene hört auf Nein!, naja bis auf nachts, leider:-)))
 
Als ich vergangenes WE die Koffer packte, weil wir (Lilli und ich) zu meiner Schwester verreisten, setzte Bene sich in Lillis Tasche, das war ein Bild, leider blieb sie nicht bis zum Foto. Wir haben sie die 2 Tage und Nächte auch sehr vermisst. Als wir nach Hause kamen, hat sie mich erstmal mit Nichtachtung gestraft. Hab ich wohl verdient.
 
So jetzt ist Benchen wach und fordert ihre Aufmerksamkeit ein. MIAUUU!! Ja, ja ich komm ja schon. Und das nennt man Urlaub, ich hatte vergessen zu schreiben, mit Bene ist die Nacht spätestens um 6.30 Uhr zu Ende. Das ist sooooooo hart!!! ..."



Nachricht von Püppi (Bonsai):

"... Hatte ein bisschen Sorgen wegen Püppi, weil der dünne Stuhlgang nicht besser wurde. Gestern war der Doc da: Püppi hat vermutlich Würmer. Das 
wird jetzt (auch bei Celi rein vorsorglich) behandelt und müsste dann spätestens am Montag wieder erledigt sein. 
Sonst sind die zwei Nasen aber fit wie Turnschuh und haben keinerlei Beschwerden. 

Am 12.12. werden die Beiden dann von dem Doc, der gestern da war, kastriert. Der ist super nett und macht einen sehr kompetenten Eindruck (www.drpetervogel.de). Ich bin jedenfalls zufrieden und Püppi und Celi mochten ihn auch. Und wenn sie jetzt schnell gesund werden, ist alles in bester Ordnung..."

"... Wo Püppi die Würmchen her hat, weiß ich nicht. Wahrscheinlich mit den Straßenschuhen eingeschleppt. Ne Wurmkur hatte ich schon gleich gemacht, nachdem ich die Nasen bekommen hatte. Da war ich doch auch wegen der Impfung beim TA. 
Ich werd jetzt halt Straßenschuhe immer vor der Wohnungstür an- und ausziehen, damit ich wenigsten so nix mehr einschleppe. 
Der TA sagt, dass das passiert, auch wenn die Nasen "gewurmkurt" sind..."

Anmerkung: Die beiden Mäuse kommen am 21.12.2008 zu uns und werden eine gute Woche bleiben. Wir sind schon sehr auf sie gespannt, wie sie wohl jetzt aussehen, wie sie so sind...? Jedenfalls wir freuen uns riesig :-)
Nachricht von Benny:


"... hier sind schöne Bilder von Benny, ihm geht´s super.
Er ist schön groß geworden und ein ganz lieber Kater.
           
Wir werden ihn Anfang Dezember kastrieren lassen. Wir sind stolz auf Benny und unsere Freunde und Schwiegereltern schwärmen, dass wir so einen hübschen Kater haben..."

Neue Nachricht von Bonsai:

"... hier ein paar aktuelle Bilder von der süßen Maus.
Uns geht es gut. Püppi und Celi sind zurzeit sehr(!) anhänglich und verschmust. Sie schlafen auch soo... viel. Aber Fressen und Trinken tun sie auch, so dass wohl alles ok ist..."


Sieht sie nicht schon aus wie eine Große???


Nachricht von Blanche und Baltasar:

"... Ich bin heute endlich dazu gekommen auf deiner Seite herum zu stöbern und habe etwas Zeit nun auch ein paar Zeilen zu unseren zwei Mäusen zu schreiben.
 
Erst einmal mein Kompliment an Dich! Die beiden Miezen sind nicht nur stubenrein sondern auch extrem zutraulich, stressresistent, ganz lieb und oho sehr folgsam! Sie sind beim spielen mit den Kindern und uns ganz vorsichtig und wissen wo ihre Grenzen sind. (Außer beim Wäsche zusammen legen. Das ist ein Riesenspass - besonders wenn es an die Socken geht.) 
Wir haben mal gezählt- wenn es hoch kommt hatten wir 6 kleine Kratzer in 3 Monaten- so ganz verstehen wir das nicht , da sie tatsächlich bespielt werden. Natürlich muss man ihnen immer mal sagen, dass sie die Krallen rein nehmen sollen, oder müssen das Spiel abbrechen wenn sie zu eifrig sind und wir uns dabei verletzen könnten- aber von der Anlage her sehen sie nicht nur wie kleine Engel aus - sie sind es!!!!!! 

Der Umzug in unser Heim war unkompliziert. Geholfen hat sicher auch, dass wir uns nach langem Überlegen für zwei Katzen entschlossen haben (was ja nicht immer möglich ist). Die Schlafplätze waren bald ausgemacht und das Katzenklo eine Selbstverständlichkeit.

In den letzten drei Monaten ist folgendes aus ihnen und uns geworden:

Baltasar ist ein wenig verfressen, so dass er sein erste kleine Diät begonnen hat. Er wiegt bereits gute 3 kg. (Ich glaub da war das Trockenfutter etwas üppig bemessen.) Er ist ein richtig kleiner (großer) Pascha und genießt es umher zu stolzieren und sich zu präsentieren. 

Blanche hingegen ist ganz Grazie.Sie wiegt jetzt gerade 2 kg und ist unsere kleine Räuberin. Sehr aktiv, immer auf dem Sprung wenn es raschelt und knistert. Sie hat durchaus ihren eigenen Kopf und neigt zu einem gewissen Forscherdrang. Sich ins Treppenhaus verkrümeln, in der Waschmaschinentrommel schlafen und die Klopapierrolle immer wieder abwickeln- sind da nur einige Eskapaden.

Beide schlafen und fressen zusammen, schnurren sehr schön laut und putzen sich gegenseitig. Blanche ist dabei jedoch die aktivere. Ich denke sie fühlen sich recht wohl.

Lena und Teresa kümmern sich super um die tägliche Versorgung und haben der Versuchung den Kleinen mit Naschereien zu schmeicheln bisher tapfer widerstanden. Somit gibt es zu den Essenszeiten keine kleinen Bettelgesellen am Tisch.

Benny hat so seine eigene Art mit den neuen Mitbewohnern umzugehen. Nach anfänglichen Eifersüchteleien haben alle drei einen Weg gefunden miteinander aus zu kommen. Tendenz steigend! Es ist sehr spannend zu sehen wo da so die Empfindlichkeiten liegen. Benny ist der Meinung eine Katze passt überall rein! 

Baltasar ist da gar nicht nachtragend. Blache geht der Sache lieber aus dem Weg. Keine der Katzen aber lässt sich davon abhalten stehts unsere Nähe zu suchen und bei allem dabei zu sein. Wir sind sehr froh unsere Gemeinschaft durch die beiden Fellbündel erweitert zu haben. Ich hoffe allen anderen geht es mit ihren Stubentigern ebenso und wir wünschen allen viel Glück mit ihren Katzen...


Neue Nachricht von Bonsai:

"...Püppi und Celi gehts prima. Die zwei verstehen sich gut. Püppi hat Celi gestern das Fell geputzt. Anschließend haben sie sich allerdings auch wieder gerauft.

Ich glaub, die zwei müssen jeden Tag die Rangordnung neu festlegen. Aber das machen sie recht friedlich. Die zwei sind ja so süß. Sie schmusen und schnurren beinah ununterbrochen.

Beide sind zu Frühaufstehern geworden. Ab 4:30 Uhr ist nichts mehr mit Schlafen, auch am Wochenende nicht. Da wird auf mir oder Bett und Kopfkissen herumgeturnt und getobt, dann wird gemautzt und geschnurrt. Vom Schnurren werd ich sogar nachts wach. Tagsüber scheinen sie zu schlafen und zu spielen. Das klappt prima..." 
 
        

Neue Fotos von Balduin, Charly und Pauline:

  
Ein schönes Paar
   


Neue Nachricht von Benjamin:

"...uns geht´s super und Benny fühlt sich super wohl.
Gestern war er beim Tierarzt, er ist gesund und wiegt 1,79 kg schwer, als er Spritze bekam, hat er laut gemiezt.
Benny spielt endlich auch mit Alissa, er mag Alissa´s Füße. Bin einfach glücklich, am Tag kommt er zu mir auf mein Schoss und schläft ein..."



Neue Nachricht von Brutos:

"...Letzte Woche Dienstag waren wir beim Tierarzt, wo Brutos tapfer seine 2te Impfung über sich ergehen lies (er wiegt 1,7kg). Der grosse Kratzbaum ist auch endlich angekommen und wurde gleich in beschlag genommen. Von dort aus lässt sich auch super das Fensterbrett erobern, um die Aussicht zu geniessen oder die Orchidee das ein oder andere mal Richtung Teppich zu schicken. Er hört mittlerweile auch perfekt auf seinen Namen und hat seine Tabuzonen akzeptiert..."


  


Neue Nachricht von Balduin:

"...Meinen beiden Mitbewohnern geht es super. Beide haben sich jetzt denke ich aneinander gewöhnt. 

Nur Pauline ist noch ein bisschen verwirrt. Ich hoffe aber das legt sich in den nächsten Tagen. Seit letzter Woche hab ich einen Kratzbaum der sofort von allen drei Katzen in Beschlag genommen wurde. Balduin ist immer auf Achse und erzählt unglaublich viel. 


Heut hat er beim Koffer packen ordentlich mitgeholfen. Ich hatte fast den Eindruck er wollte gerne mitkommen. Was ja leider nicht gehtL


Ein paar interessante Schlaflätze und Schlafpositionen hat er schon für sich entdeckt. 

Im Moment liegt er mal wieder vor mir auf dem Schreibtisch und hat mal den Kopf und mal eine Pfote auf der Tastatur zu liegen. Das sieht so süß aus! Nach meinem Urlaub hab ich dann mit Ihm den Termin beim Tierarzt..."

Erste Nachricht von Benedicta:

"...anbei gleich was zum sehen. Nach der Computermaus nun endlich auch die Computerkatze per Monitor und nicht per usb!..." 
 

Unsere ersten Tage mit BENE:

 

Endlich war der große Tag gekommen! Lilli und ich waren super aufgeregt. Heute konnten wir unsere Bene endlich abholen.

 

Bene wurde von ihrer Mama noch einmal rundum verwöhnt und gesäugt. Von uns liebevoll mit Leckereien in ihren Transportkorb gelockt, konnte dann die lange Autofahrt von Weißensee nach Adlershof losgehen. Die Fahrt gefiel Bene gar nicht und so klagte und mauzte sie pausenlos. Lilli tröstete und beruhigte sie und sang ihr ein paar Lieder zur Beruhigung vor.

 

Stolz und strahlend kamen wir zu Hause an und wurden schon wartend von Mücke empfangen. Bene konnte es kaum erwarten, aus dem Korb zu kommen und inspizierte gleich alle Räume. Wir ließen sie in Ruhe und waren so froh, als sie sich nach einer Viertelstunde in unserem Wohnzimmer schnurrend auf ihren Rücken fallen ließ. Bene fühlte sich wohl, puh. Nach kurzer Zeit fand und benutzte sie ihre Katzentoilette, weihte ihren Kratzbaum ein (mit integriertem Katzenkino, Aquariumsaussicht) und genoss unsere gaanze Aufmerksamkeit. Die kleine Maus war ganz verschmust und fand es toll, dass alle sich um sie kümmerten und mit ihr spielten. Der Knisterkatzentunnel mit der Federangel war dabei natürlich der Hit. Nur essen wollte sie nix. Zum Glück hatte sie ja noch genug Reserven von ihrer Mama.

 

Abends wollte Lilli natürlich, dass Bene mit ihr schlafen geht. Bene fand die Idee auch super, flüchtete aber nach kurzer Zeit wieder, weil Lilli so rumzappelte. Nun war Lilli ganz traurig. Wir konnten ihr aber klar machen, dass Katzen nun mal ihren eigenen Willen haben und wir sie nicht zwingen können. Ein paar Stunden später war auch für uns Großen Schlafenszeit und Bene kam dann zu uns ins Bett, wo sie noch einmal mit viel Streicheleinheiten verwöhnt wurde, da sie nun doch viel miauzte. Irgendwann schliefen wir alle schnurrend ein, dass heißt, ich konnte nicht wirklich entspannt schlafen und horchte auf jedes Geräusch. Irgendwann in der Nacht schleckte uns Bene ab und legte sich bei Mücke schnurrend auf die Brust, der merkte aber nix und schlief seelig weiter.

 

Am nächsten Tag spielten wir ganz viel zusammen mit Bene, sie erkundete weiter die Wohnung, fraß zum Glück endlich aus ihrem Näpfchen und wurde langsam etwas lebendiger. Nicht, dass wir so eine verschmuste und liebe Katze nicht haben wollten, nur hatten wir Bene anders in Erinnerung, etwas lebendiger und neugieriger, ja auch etwas frecher. Besonders aufregend fand sie die Jagd auf unsere Füße und nicht zu stoppen war sie, wenn sich diese Füße unter einer Decke befanden! Das tat manchmal ganz schön weh. Nun begannen auch die kleinen Erziehungsmaßnahmen, da wir keine Bene auf unserem Tisch haben wollten. Das klappte ganz schnell und gut, jedenfalls so lange wir nicht zu Hause warenJ)

 

Die nächsten Tage verliefen total entspannt mit uns allen, Bene war zu uns allen gleich zutraulich, schnurrte viel, unterhielt sich viel auf kätzisch mit uns und eroberte unseren Balkon und machte die Bekanntschaft mit unseren 2 Meerscheinchendamen Lotte und Emelie. Wir probierten es auch mit Erfolg aus, sie ein paar Stunden allein zu lassen. Nur einmal kamen wir nach Hause und keine Bene kam uns entgegen. Wir suchten in allen Zimmern. Mücke machte so einen Superscherz: „Hier liegt ein Zettel von Bene, sie ist gegangen“. Haha, ja aber wo war sie? Im Badezimmer!! Bene folgte uns ja überallhin und einer von uns war kurz vor dem Weggehen im Bad und hatte die Tür zugemacht. Arme Bene. Leider muss ich zugeben, dass uns das heute auch noch manchmal passiert, natürlich finden wir sie wieder, bevor wir gehen: Im Kleiderschrank, im Wäscheschrank, auf dem Balkon, im Aktenschrank..... Bene passt überall hinein und schleicht sich so lautlos rein, aber sie miauzt dann gaaaanz laut, so dass wir es zum Glück merken!

 

Nach der ersten Woche war klar, wir lieben unsere Bene über alles! Bene fühlte sich wohl bei uns und ganz schnell haben wir auch gelernt, was sie uns mit ihrem Miauen sagen möchte. Ich hab Hunger klingt anders als Spiel mit mir! Und das Begrüßen auf kätzisch ist das schönste Miau, miauuuuuuuuuuuuuuuuuuu!!!!


 
Erste Nachricht von Bonsai:

"...Bonsai gehts gut. Sie hat die ganzen 80 m² in Beschlag genommen und auch mein Bett, schmunzel. Eine ganz große Schmusekatze; sie ist die ganze Zeit am Mauzen und schmusen. Aber spielen tun wir auch ganz viel. Zerkratzt ist noch nichts.
Heut ist sie zum zweiten Mal für kurze Zeit allein. Macht sie ganz prima.
Ich werde dir auf jeden Fall berichten..."

Erste Nachrichten von Benjamin:

"...Benny geht´s gut, gestern war er sehr ruhig und hat seine Mama und Geschwister vermisst.
Heute hat er endlich gefressen und Katzenklo benutzt und den ganzen Tag gespielt, er pennt immer oben am Kratzbaum.
Er ist echt voll süss, freuen uns, das ihm gut geht..."



"...Benny hat sich bei uns gut eingelebt, ihm geht´s gut.
Er spielt wie verrückt, Alissa ist auch begeistert, aber Benny läuft immer weg, spielt lieber mit Vanessa. Alle sind happy, dass wir ihn haben. Heute mittags hat Benny mit mir gekuschelt und geschlafen auf der Couch. Thomas hat auch noch mehr Spiele für Benny gekauft, er spielt lieber mit der Maus und den Ball..."



Erste Nachricht von Brutos:

"... Brutos benutzt das Katzenklo, trinkt und frisst fleißig, erkennt auch das Spielzeug an und pennt... nur nicht in seinem Bett!!Die Couch ist wohl attraktiver ... Er vermisst seine Geschwister aber noch ganz schön, Brutos braucht noch gaaanz viel Aufmerksamkeit!! ..."
  
Beim 1.Bild wollte er das Baldriankissen fertig machen...
Beim 2.Bild ist ersichtlich, wie er auf die Fische steht!!
Beim 3.Bild hat ihn die Maus ganz schön fertig gemacht...
Beim 4.Bild ist ihm die Scheibe wohl im Weg, so ganz weiß er noch nicht 
               
wie er da an den Ball kommt!!


Erste Nachrichten von Balduin:

"... die erste Nacht haben wir alle gut überstanden. Balduin hat sich denke ich schon gut eingelebt. Er schaut überall sehr neugierig herum und springt schon ordentlich durch die Wohnung. Mit Charly klappt es zum Glück auch ganz gut. Balduin schaut zwar noch etwas skeptisch und faucht ihn an, aber ich denke das wird sich bestimmt bald legen. Heute Morgen hat der "Große" dem "Kleinen" sogar was von seinem Futter übrig gelassen. Da hab ich nicht schlecht gestaunt.
Wer welche Katzentoilette benutzt haben die beiden auch sehr schnell unter sich ausgemacht. Balduin geht auf die große Katzentoilette und Charly auf die kleine. Das sieht total komisch aus!
Erste Schnappschüsse von dem kleinen hab ich dir auch schon mitgeschickt..." 
 
 
"...Charly und Balduin haben ihren ersten gemeinsamen Tag wohl gut verbracht. Beide haben mich gestern Abend als ich nach Hause kam schon an der Tür empfangen. Charly schnurrend und Balduin mit lautstarker Stimme. Sehr Sehr süß. Der Kleine tobt ohne Pause herum und spielt mit allem was ihn in den Weg kommt. Seinen neuen Federpuschel mag er wohl am meisten. Den lässt er nicht eine Sekunde aus den Augen. Er trägt ihn sogar persönlich durch die Wohnung..." 

Erste Fotos von Blanche und Baltasar:

 
                              
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

Copyright by Heide Wittmann
  FORTSETZUNG 2009
Hier geht es zu unserer 
NEUEN SEITE:

www.blue-babys-2009.de.tl

  Werbung
"

=> Willst du auch eine kostenlose Homepage? Dann klicke hier! <=
Vielen Dank für Ihr Interesse